Melancholisches Temperament


Der Melancholiker hat Tiefe: Er dreht sich um die Idee



Madurez psicológica y espiritual, Wenceslao Vial, Alex Havard Test

    Die Stärken des melancholischen Temperaments:

  • Er neigt zur Kontemplation.
  • Er sucht in allem die Perfektion.
  • Er ist unabhängig.
  • Er ist geduldig und beständig.


       Schwächen des melancholischen Temperaments:

    • Er neigt dazu, sich in seinen Gedanken und Gefühle zu verlieren.
    • Er fürchtet das Handeln, in dem sich die Unvollkommenheit aufgrund der menschlichen Begrenztheit unweigerlich manifestiert.
    • Er fürchtet die Ungewissheit und geht nicht gern Risiken ein.
    • Er neigt zu Pessimismus.
    • Er macht sich Sorgen über unwichtige Dinge.
    • Er ist ein schlechter Teamplayer, macht die Dinge gerne auf seine Weise.
    • Er ist leicht zu kränken und neigt dazu, andere zu kritisieren.



      🔎    Der Melancholiker muss sich vor allem in derBerechnen


      Sie nach dem Test den Prozentsatz Ihres primären Temperaments



        




      DIESEN TEST WIEDERHOLEN


      Wenn Ihnen das Quiz gefallen hat, möchten Sie vielleicht dazu beitragen

      Post a Comment

      0 Comments